Wirtschaftsinformation

News-Center

Die Preise für Ferienwohnungen sind in mondänen Skiorten wie St. Moritz oder Gstaad astronomisch hoch. Es gibt aber Ferienorte auf mehr als 1000 Metern über dem Meer, in denen die Preise noch vergleichsweise attraktiv sind. (.. )
Wer den Wechselkurs von Währungen prognostizieren will, sollte sich nicht von im Elfenbeinturm entwickelten Theorien irritieren lassen, sondern sich auf die praktischen Faktoren konzentrieren. Die sprechen eher für als gegen die amerikanische Währung. (.. )
Die Wall Street ignoriert die kurzzeitig aufgekommenen Coronavirus-Sorgen, die Technologiewerte an der Nasdaq eilen unbeirrt von Rekord zu Rekord. Skeptikern gibt allerdings die Tesla-Manie zu denken. (.. )
Durch hohe Bewertungen und das Coronavirus sind die Risiken an den Finanzmärkten gestiegen. Die Investoren negieren sie. (.. )
Nicht wenige Ökonomen nutzen Modelle, denen perfekter Wettbewerb, perfekte Märkte oder perfekte Akteure zugrunde liegen. Für sie dürfte der Schluss dieses Artikels ein Schock sein. (.. )
Trotz Tausenden neuen Infektionsfällen pro Tag steigen die Aktienbörsen von Rekord zu Rekord. Andere Märkte senden jedoch gegenteilige Signale aus. (.. )
Der Umbau des Nahrungsmittelherstellers verläuft holpriger, als sich das die Investoren vorgestellt haben. Die Aktie verspricht eine solide Dividende und befriedigt auch die Spekulationsfreude. (.. )
Um Lücken im Alter zu vermeiden, sollten Erwerbstätige mehr in ihre Vorsorge investieren, erklärt Judith Albrecht, Leiterin Finanzberatung der Zürcher Kantonalbank. Gleichzeitig seien die Banken bestrebt, Produkte der Säule 3a einfacher zu gestalten. (.. )
Der Chef des Vermögensverwalters Invesco, Marty Flanagan, geht mit der eigenen Branche hart ins Gericht. Privatanlegern rät er angesichts der Technologie-Euphorie zur Vorsicht. (.. )
Mit Disruption wollen die Venture-Capital-Gesellschaften globale Probleme wie den Klimawandel angehen. Erfolgreich sind sie, was den Kapitalzufluss angeht. Doch die Kluft zwischen der Weltverbesserungs-Rhetorik und dem Anlagealltag wächst. (.. )
Neben all den Emotionen darf bei einer Scheidung die Vorsorge nicht vergessen werden – es drohen sonst Lücken. (.. )
Bei den neuen Formen des familiären Zusammenlebens wird die Vorsorgeplanung zu einer grösseren Herausforderung, als sie es im «Normalfall» schon ist. (.. )
Das Eigenheim wird zunehmend als Teil der Altersvorsorge angesehen. Die Idee ist grundsätzlich gut, einiges kann aber schiefgehen. (.. )
Die Aktien von etlichen CO2-intensiven Branchen stehen unter Druck. So ganz eindeutig sind die Ursachen aber nicht. Je nach Lesart ergeben sich unterschiedliche Chancen für Anleger. (.. )
Was sind die grössten Gefahren für das Finanzjahr 2020, welchen Einfluss wird das Coronavirus haben, wo bieten sich Anlagechancen? Und könnte Frankreich Deutschland als Wirtschaftsmotor im Euro-Raum ablösen? Darüber hat die NZZ mit Marktteilnehmern diskutiert. (.. )
Das Schweizer Aktienbarometer Swiss-Market-Index (SMI) hat am Mittwochnachmittag zum ersten Mal oberhalb von 11 000 Zählern notiert. Nachrichten über Fortschritte beim Kampf gegen das Coronavirus machten Investoren Mut. (.. )
Bei den Papieren des amerikanischen Herstellers von Elektroautos scheint sich in der Vergangenheit etwas aufgestaut zu haben, das sich nun entlädt. Ist der Druck erst einmal heraus, ist der Spuk wohl bald vorbei. (.. )
Der Google-Mutterkonzern Alphabet hat die Zahlen für das vergangene Jahr vorgelegt und die hohen Erwartungen verfehlt. Sorgen über nachlassendes Wachstum führen zu nachbörslichen Kursverlusten von etwa vier Prozent. (.. )
An der Börse ruft die Corona-Epidemie Erinnerungen wach – und zwar an den Ausbruch des Sars-Virus im Jahr 2003. Viele Investoren reagieren bisher gelassen, es gibt aber deutliche Risiken. (.. )
Wirtschaftsinformation - Aktuelle Börsentipps für Geldanleger | info@wi-online.ch